Spirit Voyage

Sadhana im Wassermannzeitalter: Yoga und Meditation am frühen Morgen

“Sadhana” ist ein Sanskrit Wort. Die Wortwurzel ‚sadh’ bedeutet übersetzt ‚auf ein Ziel zugehen’ oder ‚erfolgreich sein’.  Um ein Ziel zu erreichen, bedarf es eines bestimmten Einsatzes und kontinuierlichen Tuns (Disziplin). Um ein geistiges Ziel zu erreichen, benötigt man spirituelle Disziplin.  Yogische Ziele können zum Beispiel Erleuchtung und / oder Befreiung sein. Yogi Bhajan hat die Ziele etwas tiefer gesteckt und das Sadhana als ‚Hausputz’ bezeichnet, um den Freuden und den Herausforderungen des Lebens aufgeräumter, wacher und klarer begegnen zu können.  Er empfahl hierzu regelmäßig zu meditieren und Yoga zu praktizieren.

Foto: Geoffrey Whiteway,  www.freerangestock.com

Wie kann man “Sadhana” ausüben? Man kann viele Arten von Sadhanas praktizieren, zum Beispiel täglich bestimmte Meditationen oder Yogaasanas ausüben, Bhajans (Lieder der Verehrung) singen, Mantras rezitieren oder sich auf bestimmte Aspekte Gottes konzentrieren.  In der Tradition des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan praktiziert man das sogenannte Aquarian Sadhana (Sadhana für das Wassermannzeitalter).  Für gewöhnlich dauert dieses Sadhana 2 ½ Stunden und wird vor Sonnenaufgang durchgeführt.  Als erstes rezitiert man das sogenannte Japji, das ist ein wunderschönes Morgengebet, der Yogalehrer Sat Hari Singh hat es übersetzt: Anschließend praktiziert man ein Kundalini Yoga Set. Das Sadhana wird abgerundet durch 7 Meditationen, die insgesamt 62 Minuten dauern. Yogi Bhajan hat die Reihenfolge der Mantras auf eine bestimmte Weise angeordnet. Die Mantras wirken unterstützend und stärkend.  Sie können während dieser besonderen Zeit, in der wir leben und die er Wassermannzeitalter nannte, Kraft spenden und zentrierend sein. 

Was ist das Wassermannzeitalter? Der 21. März gilt als der astrologische Jahresbeginn. Dieses Datum ist ein wichtiger Zeitpunkt für die kosmische Uhr der Erde. An diesem Stichtag befand sich die Sonne seit ca. 2000 Jahren im Sternzeichen der Fische.  Alle 2150 Jahre ist es soweit:   Die Sonne  erreicht aufgrund der Rotationsdrehung der Erde ein neues Sternbildzeichen. Die Sonne hat sich in den vergangenen Jahren von den Fischen in das Zeichen des Wassermanns bewegt.

Im Zeitalter der Fische war es zum Beispiel wichtig, mit dem Strom fließen zu können, es wurde mehr Wert auf den Gemeinsinn gelegt. Der Wassermann ist ein Luftzeichen. Dieses Sternzeichen steht eher für Temporeichtum und Veränderungen. Beweglichkeit, Individualität und Enthusiasmus sind die Stempel, mit denen es seine Regentschaft prägt.

Auch Yogi Bhajan hat die Zeitenwende ankündigt:  “Das Menschengeschlecht geht auf ein Zeitalter zu, in dem Geist und Gemüt hochempfindsam sind. Die neue Generation wird ein einziges Bündel Empfindsamkeit sein… Die geistige Vorstellungskraft wird angeregt, sie jedoch zu fassen und einzudämmen wird schwierig sein.”  Die gesamte Planet Erde geht zur Zeit durch eine ausgeprägte Phase der Veränderung. Viele Menschen nehmen Umwandlungsprozesse in ihrem beruflichen und persönlichen Leben wahr. Als eine Hilfe, um mit den äußeren und inneren Entwicklungen dieser besonderen Zeit Schritt halten zu können, hat Yogi Bhajan das  Sadhana für das Wassermannzeitalter empfohlen  (Aquarian Sadhana).

Die Sadhanamantras und ihre Bedeutung

Die Mantras für das Wassermannzeitalter sind meist schöne Chants, die selbstverständlich jederzeit gesungen werden können: tagsüber oder nachts, zum persönlichen Vergnügen oder anlässlich des morgendlichen Sadhanas.  An dieser Stelle präsentieren wir euch die Mantras und ihre Bedeutung.

Ek Ong Kar

Zeit:7 Minuten

Mantra:  Ek Ong Kar Sat Nam Siri Wahe Guru

Bedeutung: “Ein Schöpfer kreierte die gesamte Schöpfung. Sein Name ist Wahrheit.  Seine unendliche Weisheit ist unbeschreiblich“

Kommentar: Dieses Mantra schafft eine Verbindung zwischen der individuellen und der universellen Seele. Einige chanten dieses Mantra unabhängig vom Sadhana für  2 ½ Stunden.  Das Mantra wird im Sadhana Kontext ohne musikalische Begleitung gechantet, daher ist es auf manchen Aquarian Sadhana Alben nicht zu finden. Das Mantra hat ein spezielles Versmaß.  Hier findest du das Mantra (leider nur mit englischer Erklärung) mit Krishna Kaur. Sie rezitiert es korrekt.   

Wah Yantee

Zeit: 7 Minuten

Mantra:  Waah Yanti Kaar Yanti, Jag Dut Patt, Aadak It Waahaa, Brahmaadeh Traysha Guru, It Wha-hay Guru

Bedeutung: “Großes  Weltenselbst, kreatives Selbst von allem, was durch die Zeiten hindurch erschaffen wurde. All das ist der große Eine. Die drei Aspekte Gottes: Brahma, Vishnu, Mahesh (bzw. Shiva) – das ist Waheguru (die unendliche Weisheit).“ 

Bedeutung:  Dieses Mantra enthält die Worte Patanjalis (lebte 2.Jh.v.Chr. bis 4.Jh.n.Chr., es ist unklar, wann genau). Patanjali war der Verfasser dieses Yogasutras.  Mit diesem Mantra kann man das Weltenselbst anrufen. Es unterstützt Kreativität und Intuition. Hier eine Version des Mantras von Amrit Kirtan. 

 Mul Mantra

Zeit: 7 Minuten

Mantra: Ek Ong Kar, Sat Nam, Karta Purkh, Nirbho Nirvair, Akal Moorat, Ajoonii, Saibang, Gur Prasaad, Jap!, Aad Sasch, Jugaad Sasch, Hai Bhi Sasch, Nanak Hosi Bhi Sasch

Bedeutung:  Alles ist Eins, Wahrheit ist die Identität , Gestalter der Welt, ohne Furcht – ohne Zorn, unendliches Sein , ungeboren,  Licht,die unendliche Weisheit schenkt uns  diese Wahrheit. Singe! Nanak sagt: Es ist die ewige Wahrheit, die Wahrheit in Zeit und Raum, die Wahrheit jetzt und in Zukunft.

Kommentar: Das Mul Mantra ist auch als sogenanntes Wurzelmantra bekannt. Es kann dir eine Erfahrung der Tiefe und Dimension deiner Seele vermitteln. Yogi Bhajan erklärte hierzu, dass das Mantra die Kraft habe, das Schicksal positiv zu verändern. Diese Version ist von der Musikerin Nirinjan Kaur.

 Sat Siri Siri Akal

Zeit: 7 Minuten

Mantra: Sat Siri Siri Akal, Siri Akal, Maha Akal, Maha Akal, Sat Nam, Akal Moorat, Waheguru.

Bedeutung: “Große Wahrheit, hochangesehene Unsterblichkeit, hochangesehene Unsterblichkeit, große Ewigkeit, große Ewigkeit, wahrer Name, ewiger Gott, wunderbar und jenseits aller Beschreibungen ist Seine Weisheit.“  

Kommentar: Yogi Bhajan  nannte dieses Mantra das Mantra für das Wassermannzeitalter.  Dieses Mantra schenkt Mut und hilft Herausforderungen zu bestehen, denn es bestätigt die Ewigkeit und Zeitlosigkeit im Kern jedes Wesens. Diese Version ist von dem französischen Yogalehrer und Musiker Ram Singh

 

Rakhe Rakhanhar

Zeit: 7 Minuten

Mantra: Rakhay rakhanahaar aap ubaari-an, gur kee pairee paa-i kaaj savaari-an, hoaa aap da-iaal manaho na visaari-an, saadh janaa kai sang bhavajal taari-an, saakat nindak dusht khin maa-eh bidaari-an, tis saahib kee tyk Naanak manai maa-eh, Jis simrat sukh ho-i sagalay dookh jaa-eh.

Bedeutung: Gott selbst wacht über uns, spendet uns Licht, und kümmert sich um unsere Angelegenheiten. Gott ist barmherzig und vergisst uns niemals.  Gott führt uns und schenkt uns gute Menschen zur Unterstützung.  Gott erlaubt keine Verletzung. Ich finde Trost in dem Gedanken an Gott. Wenn ich Gott erinnere, dann fühle ich mich voller Frieden und Glück. Alle Schmerzen vergehen dann. 

Kommentar: Die Worte zu diesem Lied wurden von Guru Arjan (15. April 1563 – 30. Mai 1606) geschrieben. Es ist ein Mantra zum Schutze gegen negative Kräfte und eine wunderbare Begleitung in das Wassermannzeitalter. Die hier vorgestellte Version ist von Singh Kaur

Waheguru Wahejio

Zeit: 22 Minuten

Mantra: Waheguru Waheguru Waheguru Wahejio

Bedeutung: Über alle Maßen groß ist die Erfahrung von Gottes Weisheit. Über alle Maßen groß ist die Erfahrung der unendlichen Seele in dir.

Kommentar:  Während der Sadhana Meditation kann man die sogenannte Vir Asana einnehmen: Man sitzt auf der linken Hacke das rechte Knie ist aufgestellt und der rechte Fuß flach auf dem Boden aufgesetzt. Die Hände sind in der Gebetsposition vor der Brust zusammengelegt. Den Blick richtet man auf die Nasenspitze. Diese Haltung für 22 Minuten einzunehmen ist für viele eine Herausforderung. Gerne kann man sich ein Kissen o.ä. zur Unterstützung nehmen oder einfach im Schneidersitz meditieren. Diese Version ist von Snatam Kaur.

Guru Ram Das

Zeit: 5 Minuten

Mantra: Guru Guru Waheguru Guru Ram Das Guru (mit Snatam Kaur und Guruganesha, nach 4 Minuten Einführung beginnt das Chanten)

Bedeutung:  „Weise, weise ist der Eine, der der Unendlichkeit dient“.

Kommentar:  Das sagt Yogi Bhajan (AquarianTeacher):

„Dieses Mantra schwingt im Schutz und Glanz von Guru Ram Das. Dies ist ein Mantra der Demut, Entspannung, Selbstheilung und emotionaler Befreiung. Es ruft den Geist der Demut und göttlichen Gnade aus dem Reich von Guru Ram Das mit dem spirituellen, leitenden Licht und der schützenden Gnade. Es verbindet die Erfahrung von Unendlichkeit wieder mit der Endlichkeit und deshalb rettet es dich mitten aus Prüfungen und Gefahren. Dieses Mantra wurde Yogi Bhajan von Guru Ram Das in seinem astralen Selbst gegeben.“

Wir empfehlen das Album Aquarian von Nirinjan Kaur.

 

 

 

 

 


Sat Hari Kaur Bettina Stuelpnagel

Bettina Sat Hari Kaur Stülpnagel – Pomarius ist ausgebildete Schauspielerin und Kundalini Yoga Lehrerin. Sie hat 10 Jahre in dem Guru Ram Das Ashram in Hamburg gelebt und dort ihre Yogaausbildung absolviert. Außerdem hat sie über viele Jahre hinweg den Yoga direkt bei ihrem spirituellen Lehrer Yogi Bhajan gelernt. Sie ist eine der leitenden Trainerinnen in den 3H0 Fachausbildungen zur Yogalehrerin für Schwangere in Hamburg, Berlin und in Mülheim (in Aufbau) . Sie ist geprüfte Heilpraktikerin, Hypnosetherapeutin und NLP – Lehrtrainerin. Sat Hari Kaur hat drei Bücher rund um Yogathemen geschrieben, die bei Rowohlt und im Herder – Verlag erschienen sind. Außerdem hat sie verschiedene Artikel für Yogamagazine und medizinische Fachzeitschriften zu Papier gebracht. Über mehrere Jahre hinweg hat sie Yogaserien für die Frauenzeitschrift „Für Sie“ entwickelt. Sat Hari Kaurs Aufgabe bei Spirit Voyage Deutschland ist die Leitung der Redaktion des Blogs.

Comments are closed.