Spirit Voyage

Globales Sadhana: Meditation für Veränderungen

Yogi Bhajan unterrichtete diese sogenannte Antar Naad Meditation zum ersten Mal im Jahre 1993. Die Meditation stärkt deine Aufmerksamkeit.  Sie kann dich dabei unterstützen mit den Herausforderungen des  Lebens umzugehen. Das macht sie zu einer passenden Meditation für die letzten Dezembertage. Sie beginnt am 21. 12. 2013. Das ist das Datum der Wintersonnenwende. Die Meditation dauert 11 Tage und begleitet einen durch die Weihnachtstage hindurch. Sie endet am letzten Tag des Jahres 2012.  Wir haben uns für eine Meditationdauer von 11 Minuten entschieden. Am Ende der Seite findest du einen Link zu dem Video, das dich begleiten kann: Die Musikerin Nirinjan Kaur erklärt hier die Meditation und praktiziert sie dann für 11 Minuten. Viel Freude!

 

Wirkung der Meditation

Laut Kundalini – Yoga ist Veränderung das Gesetz des Universums. Alles befindet sich in einem ständigen Wandel. Allerdings lassen sich die meisten Menschen durch Veränderungen verunsichern. Eine weitere Tatsache ist, dass der Mensch Sicherheit und Geborgenheit empfindet, wenn er sich eingerichtet und  feste  Gewohnheiten gefunden hat. Veränderungen können deshalb Angst machen.   Wenn ein Mensch verunsichert ist und / oder unter Ängsten und Zweifeln leidet, kann er oder sie möglicherweise  seine oder ihre  Reife und  Potential nicht mehr sehen.   Zweifel schwächen  aber die Nerven und blockieren die Kommunikation.  Diese Meditation hilft, diese Veränderung zuzulassen und gleichzeitig in Verbindung mit dem ureigenen, inneren Potential zu bleiben.

Ausführung

Du sitzt mit gekreuzten Beinen oder auf einem Stuhl in einer bequemen Meditationshaltung. Richte Deine Wirbelsäule gerade auf und hebe die Brust an. Deine Schultern sind entspannt und der Hals ist gerade aufgerichtet.  Ziehe Dein Kinn leicht zum Hals.

Mantra

Sa Re Sa Sa  (2x),   Sa Re Sa Sa Sarang (1x),

Har Re Har Har (2x),  Har Re Har Har Harang (1x)

Thema:

Für universelle Energie, Schutz vor Angriffen von Außen, nimmt deinem Feind  50  Prozent seiner Kraft

Übersetzung:

Sa = ins Leben kommen ( Geburt ), Unendlichkeit, Äther   Har = Gott, innere Kreativität, Schöpfungskraft der Erde, Ang = Schwingungsenergie

Ausübung:    

einfache Haltung

Hände unter dem Bauch beginnend, Handflächen nach oben, als Lotusblüte bis zum 3. zum Auge führen (Sa Re Sa  Sa  bis  Sarang)

im zweiten Teil die Hände wieder nach unten bringen und dabei die Handrücken aneinander halten (Har  Re  Har  bis Harang.)

Link zu der Meditation mit Nirinjan

 

Error: Unable to create directory wp-content/uploads/2020/07. Is its parent directory writable by the server?

Bettina Sat Hari Kaur Stülpnagel – Pomarius ist ausgebildete Schauspielerin und Kundalini Yoga Lehrerin. Sie hat 10 Jahre in dem Guru Ram Das Ashram in Hamburg gelebt und dort ihre Yogaausbildung absolviert. Außerdem hat sie über viele Jahre hinweg den Yoga direkt bei ihrem spirituellen Lehrer Yogi Bhajan gelernt. Sie ist eine der leitenden Trainerinnen in den 3H0 Fachausbildungen zur Yogalehrerin für Schwangere in Hamburg, Berlin und in Mülheim (in Aufbau) . Sie ist geprüfte Heilpraktikerin, Hypnosetherapeutin und NLP – Lehrtrainerin. Sat Hari Kaur hat drei Bücher rund um Yogathemen geschrieben, die bei Rowohlt und im Herder – Verlag erschienen sind. Außerdem hat sie verschiedene Artikel für Yogamagazine und medizinische Fachzeitschriften zu Papier gebracht. Über mehrere Jahre hinweg hat sie Yogaserien für die Frauenzeitschrift „Für Sie“ entwickelt. Sat Hari Kaurs Aufgabe bei Spirit Voyage Deutschland ist die Leitung der Redaktion des Blogs.

Comments are closed.