Spirit Voyage

Ein Mantra für das innere Gleichgewicht: Har Har Waheguru

Im Wassermannzeitalter bewegt sich der Geist vieler Menschen in einem Eiertanz mit dem Internet, den sozialen Netzwerken und einem sehr arbeitsreichen Leben. Es nicht immer leicht  wieder zur inneren Mitte und Ausgeglichenheit zu finden. Fast ist es so, als würden diese Menschen auf einer Brücke sein. Die eine Seite der Brücke repräsentiert das Element Erde. Hier findet das altbekannte, geerdete, physische Leben statt. Auf der anderen Seite der Brücke findet man das Element Äther. Dieses feinstoffliche  Element verkörpert eine neue, alternative Realität: das Internet, die Chatrooms und sozialen Netzwerke.  Für die Meisten bleibt es eine Herausforderung sich zwischen diesen beiden Polen zu zentrieren, zu erden und in einem neutralen Zustand zu bleiben.

Das Mantra „Har Har Waheguru“ befreit eigentlich von Mutter-Vater-Phobien. Es kann aber auch das Gleichgewicht zwischen den Elementen Erde und Äther wiederherstellen.  „Har“ bezeichnet den kreativen Aspekt der Unendlichkeit. „Waheguru”“ist ein Ausdruck der Erfahrung von Freude über unendliche Weisheit. „Har“ erdet  und „Waheguru“ weitet.  Eine Kombination dieser beiden Zauberworte gleicht die Energien in uns aus. Es richtet uns auf unser inneres Zentrum aus. So können wir hier auf der Erde als Menschen leben und gleichzeitig spirituelle Wesen sein, die jenseits von Zeit und Raum existieren. Wenn du das erinnerst und in deinem Herzen fühlst, dann unterstützt das Singen dieses Mantras dich, dein inneres Gleichgewicht zu finden. Und du kannst alles loslassen, was dich belastet und blockiert.

Der fünfte Track auf dem Mantraalbum “Call for the Beloved” von Sat Kartar Kaur ist eine inspirierende Version des Mantras “Har Har Waheguru”.

 

Error: Unable to create directory wp-content/uploads/2020/05. Is its parent directory writable by the server?

Comments are closed.