Spirit Voyage

Das Spirit Voyage 40 Tage Globale Sadhana: „Verwandle Negativität in Liebe“

Ich freue mich sehr, dass ich das kommende 40 Tage Globale Sadhana leiten darf. Dieses Sadhana startet am 8. August  2012 und endet am 16. September 2012. Vielleicht fährt jemand von euch zum Sat Nam Fest East? Das findet in Pennsylvania (USA) statt und ist natürlich für die meisten von euch ein bisschen weit … Jedenfalls wird dieses Sadhana dort enden. Wenn du eine tägliche (allerdings englischsprachige Begleitung) in Form einer Mail erhalten möchtest, dann kannst du dich hierfür unter folgender Adresse anmelden: www.spiritvoyage.com/globalsadhana.

Ich habe dieses Sadhana ausgewählt, weil ich den großen Traum habe, dass die Welt sich mit Hilfe der Liebe ändern wird. Ich wünsche mir sehr, dass jedes Herz Liebe erfahren darf und jede Seele die Fesseln der Negativität abwerfen kann.  Das Sadhana besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist aus vier kurzen Meditationen zusammengesetzt. Die vier Meditationen sind einfach auszuführen und haben dennoch einen profunden Effekt.  Wenn ich dieses Set praktiziere, dann kann ich spüren, wie Negativität mein Körper – Geist – Gefüge verlässt. Hinterher bin ich ruhig und entspannt.

Dann folgt der zweite Teil:  Während du die Ruhe und Entspannung genießt, kannst du einigen Affirmationen zum Thema Liebe und Selbstliebe lauschen. Das kann einen heilenden Effekt auf dich haben, gerade weil man nach einer Meditation besonders offen und empfänglich ist. Leider sind die Worte auf Englisch gesprochen, denn ich spreche nicht gut deutsch. Schau dir die Übersetzung an, damit du weißt, was ich sage. Und dann lass die Kraft der Worte wirken! Ich vertraue darauf, dass du, ich und wir alle in dem heilenden Licht der Liebe in uns baden können. Die Rezitation, die aus meiner eigenen Feder stammt, habe ich “Guided Meditation for Self-Love” genannt.  Die Gesamtdauer der Meditation (beide Teile) wird ungefähr 15 Minuten betragen.

Ausführung

Einstimmung mit “Ong Namo Guru Dev Namo” ein (3 mal)

Erster Teil: Meditation um Negativität zu entfernen (Quelle: Relax and Renew, Gururattan Kaur Kaur Khalsa)

Fokus der Augen während der gesamten Meditation (alle 4 Teile): Augen sind geschlossen und auf das „Dritte Auge“ gerichtet (Punkt etwas oberhalb der Augenbrauen).

Länge aller Teile: Optional 1 bis 3 Minuten.

Atmung: Lang und tief.

Übung Eins: Verschränke als Erstes deine Finger vor der Brust. Nur die Daumkuppen berühren sich. Nun rolle die kleinen Finger und Ringfinger jeder Hand ein.  Dein linker Mittelfinger verhakt sich dann mit dem Ringfinger der rechten Hand.  Du streckst den rechten Mittelfinger und die rechten und linken Zeigefinger aus. Ziehe fest an dem Fingerschloss für 1 bis 3 Minuten. Diese Übung befreit von Wut und stärkt den meditativen Geist.
Übung Zwei: Mache hohle Hände. Drücke die Handwurzeln in den Bereich genau unter den Wangenknochen und drücke nach innen und oben gegen die Wangenknochen. Diese Übung kann dich glücklich machen!                                                                         Übung Drei: Umfasse dein linkes Handgelenk mit der rechten Hand und ziehe den linken Arm parallel zur Brust soweit nach links wie nur möglich. Das löst Spannungen im Bereich der Schulterblätter.
Übung Vier:
  Führe die Arme und Hände zum Rücken und umfasse deine Handgelenke. Ziehe sie nach unten, versuche dabei deine Ellenbogen zueinander hin zu bewegen. Hebe die Brust an, ziehe das Kinn in Richtung Hals und wende ein leichtes Nackenschloss an. Atme lang und tief für 1 bis 3 Minuten. Dann entspanne und meditiere.

Zweiter Teil: Geführte Meditation für Selbstliebe (aus dem Album “Journey into Stillness”)

Genieße den Frieden in dir und lege die Hände über dein Herzzentrum (Brustmitte). Wiederhole  folgenden Sätze im Geiste oder sprich sie laut aus:

My heart, I love you. My body, I love you. My mind, I love you. I forgive myself for any words or thoughts I have made about myself that were unkind, and I release any emotional attachment to the unkind words others have said to me. I forgive myself for anything that needs to be forgiven. I recognize my own beauty. I believe in myself and in my dreams. I am bountiful, I am beautiful, I am blissful, I am. I am at peace, I am whole, and I am loved. I rest in the light of this truth. Hier der Link zu dem Video mit den Instruktionen (auf englisch, aber oben sind die Anweisungen ja auf deutsch beschrieben)  Instruktionsvideo mit Ramdesh Kaur:

Übersetzung: Mein Herz, ich liebe dich. Mein Körper, ich liebe dich Mein Geist, ich liebe dich. Ich vergebe mir selbst all die unfreundlichen Worte oder Gedanken, die ich über mich sagte oder dachte. Ich lasse alle emotionalen Verhaftungen los, die ich an die unfreundlichen Worte anderer habe. Ich verzeihe mir selbst alles, was Vergebung benötigt. Ich erkenne meine eigene Schönheit. Ich glaube an mich und meine Träume. Ich bin großzügig, ich bin schön, ich bin glückselig, ich bin. Ich bin in Frieden, ich bin ganz und ich werde geliebt. Ich ruhe im Lichte dieser Wahrheit.

Du kannst die Meditation so beenden, wie es dir gut tut. Vielleicht magst du einfach nur für einen Moment still sitzen und Liebe wahrnehmen. Oder du singst zum Abschluß das Mantra „Sat Nam“.

 

 

Error: Unable to create directory wp-content/uploads/2020/07. Is its parent directory writable by the server?

Comments are closed.