Spirit Voyage

Nichts geschieht ohne die Liebe

Wer kennt einen Popsong, in dem es nicht um Liebe geht? Wer kennt einen Kinofilm ohne „boy meets girl“? Wer kennt einen Roman ohne Liebespaar?

Die Energie der Liebe bestimmt nahezu alles in meinem Leben – und ich vermute, ich bin nicht allein.

Was beschert uns und die Liebe? Vor einigen Tagen stöberte ich in der Buchhandlung; ich war zu einem Taschenbuch zurückgekehrt, dass ich Tage zuvor bereits in der Hand gehabt hatte: „Die Psychologie sexueller Leidenschaft“, ein Klassiker von David Schnarch (ist das nicht ein kurioser Name für einen Sexualtherapeuten?). Ich beschloss, dass Buch zu kaufen. Auf dem Weg zur Kasse fiel mir eine wunderbar gestaltete Fibel auf: „Das Geheimnis des Propheten“, Khalil Gibran, der große Poet aus dem Orient. Auch seine Weisheit wollte ich mir nicht entgehen lassen. Zuhause angekommen, fing ich gleich damit an und versank in den wunderbaren Versen.

Am kommenden Tag begann ich mit dem Buch des Sexualtherapeuten und erlebte eine kleine Überraschung: David Schnarch hatte für seine Einleitung ausgerechnet Khalil Gibrans „Von der Liebe“ ausgewählt. Eben diesen Vers, der mich am Tag zuvor berührt hatte. Zufälle gibt es…

Von der Liebe 

Wenn dich die Liebe ruft, so folge ihr, auch wenn ihre Wege schwer und steil sind.

Und wenn ihre Flügel dich umfassen, gib ihr nach,
auch wenn das Schwert, in ihrem Gefieder versteckt,
dich verwunden kann.

Und wenn sie zu dir spricht, glaube ihr,
auch wenn ihre Stimme deine Träume zerstört,
wie der Nordwind den Garten verwüstet.

So wie die Liebe dich krönt, so kann sie dich auch kreuzigen.
So wie sie dein Wachstum begünstigt,
so ist sie auch für dein Beschneiden.
So wie die Liebe emporsteigt in deine Höhe und deine zartesten Äste liebkost, die in der Sonne zittern,
so wird sie hinabsteigen in deine Wurzeln und sie erschüttern, während sie die Erde festhalten.

Wie Getreidegarben holt sie dich zu sich.
Sie drischt dich, um dich nackt zu machen.
Sie siebt dich, um dich von deiner Spreu zu trennen. Sie mahlt dich, bis du weiß bist.
Sie knetet dich, bis du geschmeidig bist.
Und dann übergibt sie dich dem heiligen Feuer,
damit du heiliges Brot für Gottes Mahl wirst.

Das alles tut dir die Liebe, damit du die Geheimnisse deines Herzens kennen lernst und in diesem Wissen zu  einemTeil des Herzens des Lebens wirst.

Aber wenn du in deiner Angst nur nach dem Frieden
und der Lust der Liebe suchst,
dann ist es besser,
deine Nacktheit zu bedecken und den Dreschboden zu verlassen,
um eine Welt ohne Jahreszeiten zu betreten,
wo du lachen wirst, aber nicht all dein Lachen,
wo du weinen wirst, aber nicht all deine Tränen.

- Khalil Gibran –

Stefanie Alma Wilke ist am Meer aufgewachsen und arbeitet seit über 20 Jahren als Journalistin in Hamburg. Sie schrieb für Kultmagazine wie Allegra, Jetzt, Max und die deutsche Vanity Fair, die es heute allesamt nicht mehr gibt. Auch deshalb kümmerte sich die Autorin irgendwann um ihr seelisches Wohlbefinden und kam so, vor 11 Jahren, ins erste Bikram Yoga Studio in Deutschland. Kurze Zeit später begleitete sie Bikram Choudhury auf einer Reise nach Indien für eine Reportage, wahrhaft unvergessliche Wochen. Der Yoga ließ sie nicht mehr los und seither pilgert sie neugierig durch unterschiedliche Schulen. Im Jahr 2011 absolvierte sie ein Teacher Training bei Power Yoga Germany. Derzeit schwört Stefanie auf Yin Yoga und wird im Juli bei dem Gründer Paul Grilley lernen.

Comments are closed.